VBC Laufen gegen VBC Porrentruy – Bilder vom 02.04.2015

VBC Laufen - VBC Porrentruy

3:0 (26:24, 25:22, 25:22
02.04.2015 Volleyball Damen Aufstiegsspiel 2. Liga - 1. Liga

VBC Laufen mit einem Bein in der 1. Liga

Laufen. Die Damen vom VBC Laufen erkämpfen sich einen 3:0 Sieg über Porrentruy. Damit schaffen die Baselbieter eine perfekte Ausgangslage für den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga. Das Spiel der beiden regionalen Zweitliga-Meister war umstrittener als das Resultat vermuten lässt.

Von den drei Regionalmeistern aus Basel, Solothurn und Jura-Seeland steigen zwei Mannschaften in die 1. Liga auf. Die Begegnung zwischen Laufen und Porrentruy bildete den Auftakt.

Beide Teams begannen nervös, herausgespielte Punkte wechselten sich mit Eigenfehlern ab. Dann gelangen den Gastgebern einige direkte Servicepunkte, und sie zogen auf 11:6 davon. Diesem Rückstand hinkte Porrentruy hinterher, während Laufen weiter Druck machte, aber dabei auch Fehler beging.
Die Jurassierinnen verteidigten immer besser, brachten den Gegner  mit dem Service öfters in Schwierigkeiten, holten auf und kamen beim 23:24 sogar zu einem Satzball. Laufen konnte den Satz durch zwei gute Angriffe und einen schönen Block für sich entscheiden.

Den zweiten Durchgang begannen beide Teams sehr konzentriert, zeigten schöne Defensivaktionen. Porrentruy griff besser an als noch im ersten Satz, und so lag Laufen meistens knapp zurück. Die Gäste konnten durch einige starke Aktionen vom 12:13 auf 13:19 davonziehen. Diesmal war es die Laufentalerinnen, die um jeden Ball kämpften, und durch effektive Angriffe zum 21:21 ausgleichen und den Satz mit 25:22 gewinnen konnten.

Laufen setzte sich im dritten Satz bald mit einigen Punkten ab, und erhöhte den Vorsprung sukzessive bis zum 21:13. Vor allem im Angriff konnten sich die Gastgeberinnen nochmals steigern. Porrentruy startete zwar eine Aufholjagd, aber zu mehr als einem 25:22 reichte es nicht.

Über das ganze Spiel hinweg war Laufen die aggressivere Mannschaft, bezahlte den Druck aber auch mit vielen Eigenfehlern. Beim zum Teil erstligaerfahrenen Team stachen Stefanie Schmidlin, Eveline Konrad und Rebecca Borer hervor.

Für das junge Team der Jurassierinnen punkteten vor allem Déliane Monnin und die mit 25 Jahren älteste der Equipe, Déborah Monin.

Der Sieg ohne Satzverlust ist für Laufen mehr als die halbe Miete für den Aufstieg. Den Baselbieterinnen reicht es bereits, wenn Porrentruy gegen Gerlafingen einen Satz verliert, oder wenn sie selbst einen Satz beim Auswärtsspiel in Gerlafingen gewinnen.
In beiden Fällen wäre Laufen zumindest Zweiter, was den Aufstieg bedeuten würde.

Telegramm

Donnerstag, 02.04.2015

Aufstiegsspiel 2. Liga – 1. Liga

VBC Laufen gegen VBC Porrentruy 3:0 (26:24, 25:22, 25:22)

Sporthalle Gymnasium Laufen – 115 Zuschauer – Dauer: 1:19 Stunden – Schiedsrichter: Spahni / Gründel

Laufen: F. Suter (Captain), J. Metzger (Libera), T. Borer, E. Gysin, A. Hänggi, S. Schmidlin, F. Borer, E. Konrad, R. Borer. Coaches: D. Greso, W. Schmidlin

Porrentruy: P. Nussbaumer (Captain), S. Mangeat (Libera), B. Mboli, M. Jubin, D. Monnin, E. Maillard, D. Monin, F. Morard, E. Monnin. Coach: S. Jubin

Bildergalerien

In meinem Album auf Flickr könnt ihr alle Fotos sehen und die Dateien auch herunterladen.

  • Für nicht-kommerzielle Nutzung ist eine Namensnennung (Photo: Heinz Schmid / HESCphoto.ch) zwingend.
  • Für jegliche kommerziell Nutzung bitte ich um Kontaktaufnahme.

15-04-02

VBC Laufen –

VBC Porrentruy

15-04-02

VBC Laufen –

VBC Porrentruy

15-04-02

VBC Laufen –

VBC Porrentruy

15-04-02

VBC Laufen –

VBC Porrentruy