Therwils Damen 2 im Aufwärtstrend

Nach dem direkten und souveränen Wiederaufstieg in die erste Liga ist nach schwachem Beginn zum Abschluss der Vorrunde ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen.

Schon im ersten Spiel gegen Lugano sah man klar, dass diese Saison kein Zuckerschlecken sein wird. Trotzdem gewöhnte sich das Team von Dominik Imark rasch an das höhere Tempo der Tessiner und konnte in einem intensiven Spiel den ersten Punkt einfahren.

Bei diesem einen Zähler blieb es dann einige Runden lang.
In Lunkhofen zwar noch knapp, aber dann klar bei Kanti Baden, gegen Aarau und beim Nachbarn Sm’Aesch verloren die Leimentalerinnen die nächsten Spiele. Dementsprechend fanden sie sich am Tabellenende wieder.

Die Fortschritte, die das Team jedoch gemacht hatte, konnte es erst gegen Neuenkirch in Punkte umsetzen. Die Baselbieterinnen konnten die Serviceannahme stabilisieren, machten auch immer weniger Eigenfehler und haben sich im Angriff besser gefunden..

Dem ersten Dreier in der höheren Liga folgte ein weiterer Zähler bei der knappen 3:2 Niederlage in Gordola.

Eher überraschend aber dafür umso erfreulicher war der Gewinn im zweiten Derby. Beim nach oben orientierten KTV Riehen erkämpfte sich Therwil einen 1:3 Sieg.

Im letzten Spiel der Vorrunde konnte sich der VBT souverän gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den FC Luzern, mit 3:0 durchsetzen.

Mit den erspielten 11 Punkten steht Therwil 8. Rang. Nur einen Punkt hinter einer Vierergruppe mit jeweils 12 Zählern.

In dieser Gruppe sind auch Lugano und Lunkhofen, die nächsten Gegner der Baselbieterinnen, die den Aufwärtstrend bestätigen wollen.

Am Wochenende vom 15. und 16. Dezember reisen sie am Samstag ins Tessin und am Sonntag empfangen sie um 15 Uhr in der 99er Sporthalle den TV Lunkhofen.

Tabelle/Resultate:

Game-Center von Swissvolley (Frauen – 1. Liga – Qualifikation – Gruppe C)

Spielbericht:

VB Therwil

Medien:

Zusammenfassung der Vorrunde mit Bildern aus dem Spiel gegen FC Luzern sowie weitere interessante Ballwechsel:

In meiner Galerie auf Flickr könnt ihr alle Fotos sehen und die Dateien auch herunterladen.

Hier die ersten 20 Bilder:

181208 VB Therwil D2 – FC Luzern

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar